Wir über uns

Geschichte des Finanzamtes Kyritz

Finanzamt Kyritz Außenansicht

Das Finanzamt wurde nach der Kreisgebietsreform gegründet

Am 5. Februar 1996 wurde in Folge der Kreisgebietsreform das Finanzamt Kyritz für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin gegründet. Durch die Umstrukturierung der Finanzverwaltung fanden insgesamt über 150 Beschäftigte aus den Ämtern in Perleberg, Gransee, Pritzwalk und Nauen hier eine neue Arbeitsstätte.

Die Gebäude des Finanzamtes Kyritz waren zuvor Sitz der Kreisverwaltung des Altkreises Kyritz und vor der Kreisgebietsreform von 1952 Sitz des Landratamtes des Kreises Ostprignitz. Der Neubau, Haus II des Finanzamtes, wurde 1997/1998 fertig gestellt. Zugleich entstanden nach dem Abriss alter Bürobaracken sehr schöne Außenanlagen und Parkplätze.

Finanzamt Kyritz Außenansicht

Das Haus II: der Neubau wurde 1998 fertig gestellt.

Architekt Reinhold Persius entwarf das Hauptgebäude

Das denkmalgeschützte Haus I ist eines der schönsten Gebäude der Stadt. Es wurde im Jahre 1872 fertig gestellt und nach Plänen des Architekten Reinhold Persius, Sohn des berühmten preußischen Architekten Ludwig Persius und Bruder des hiesigen Landrates, errichtet. Ein Teil des alten Baumbestandes der Parkanlage stammt noch aus dieser Zeit. Alten Aufzeichnungen ist zu entnehmen, dass "... auf Antrag des Landrates der Generaldirektor der Königlichen Gärten in Sanssouci Lenné dem Kreis aus der Königlichen Baumschule Bäume und Sträucher unentgeltlich überließ."

Finanzamt Kyritz Außenansicht 

Das Haus I: 1872 erbaut gilt es als eines der schönsten Gebäude Kyritz.

Letzte Aktualisierung: 28.01.2013